Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de


Seiteninhalt

Bilder Wahlkampf 2014

Bürgergespräch am 08.03.2014 bei der Bäckerei Bauer

Am Samstag hatten wir unseren letzten Infostand vor der Bäckeria Bauer am Bahnhof. Der Infostand war sehr gut besucht und es konnten viele Gespräche mit den Bürgern geführt werden. Es wurden hierbei Fragen zur Einstellung der FW zu bestimmten Themen (Kreisverkehr, neues Rathaus, ...) besprochen und sich persönlich bei den Wählern nochmals vorgestellt. Es wurde sogar ein schriftlicher Antrag mit der Bitte um Unterstützung an uns überreicht. Bürgermeisterkandidat Thomas Schopf sicherte hier die volle Unterstützung zu. Diesbezüglich möchten wir uns bei der Bevölkerung für das rege Interesse an unserer Arbeit bedanken.


Besuch bei der Feuerwehr Grafenwöhr am 01.03.2014

Einen schönen Abschluss der Besichtigungstour brachte der Besuch bei der Feuerwehr in Grafenwöhr. Kommandant Hans Pappenberger erläuterte in einem kurzen Abriss die Entwicklung der Feuerwehr mit den dadurch vorgeschriebenen Anschaffungen. So müsse für die Feuerwehren im Stadtgebiet alleine für Ersatzmaßnahmen (defekte Schutzausrüstung, Schläuche, ...) 25.000 Euro jährlich aufgewendet werden. Durch Vorschriftenänderungen und Weiterentwicklung der Einsatzmittel würden oft sehr hohe Beträge für den Austausch der Ausrüstung anfallen. Ein neues Feuerwehrfahrzeug schlage hierbei mit 250.000 bis ca. 500.000 Euro, je nach Fahrzeugtyp, zu Buche. Derzeit wird ja diesbezüglich noch immer über die Anschaffung eines Wechselladerfahrzeugs verhandelt. Aber auch das in die Jahre gekommene Löschgruppenfahrzeug muss in den nächsten Jahren ersetzt werden. Hier ist nicht zuletzt die Stadt, als Träger der Feuerwehr finanziell gefragt. Kommandant Hans Pappenberger hob dabei hervor, dass nicht die Aktiven der Wehr ein neues Auto wollen, sondern diese auf Grund der Vorschriften ersetzt werden müssen. Da sich unter den Kandidaten der Freien Wähler viele Wehrmänner befinden, war diese Information aber nicht neu. Bei einem Rundgang durch das sanierte Gerätehaus erläuterte Pappenberger die Gedanken der Wehrmänner, welche in die Planung mit eingeflossen sind. Ebenso hob er die unzählig geleisteten Stunden der Wehrmänner hervor, welche viele Arbeiten beim Bau, bzw. bei der Sanierung ehrenamtlich erledigt haben. "Wir haben fast aus jedem Handwerksberuf ein Mitglied. Dadurch konnten wir der Stadt viel Geld beim Bau ersparen", so Pappenberger. Seit kurzer Zeit ist die Feuerwehr auch im Besitz eines Radladers. Das gespendete Arbeitsfahrzeug wurde durch die Wehrmänner in fast einjähriger Kleinarbeit zerlegt und technisch auf den Stand der geltenden Vorschriften gebracht. Zum Abschluss bedankte sich Kommandant Hans Pappenberger für die stets gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Stadträten. "Egal welche Fraktion, wir stoßen immer auf offene Ohren und bekommen die Unterstützung der Stadt", so der Kommandant. Thomas Schopf bedankte sich abschließend für die interessanten Einblicke. Zum Kaffee brachten die Besucher Kuchen mit. Beim anschließenden Gespräch wurden dann noch viele Fragen der Freien Wähler geklärt und auch die Ziele der Kandidaten erläutert. Vielen Dank für die Möglichkeit des Besuchs.


Besichtigung des Gründerzentrums Grafenwöhr am 01.03.2014

Interessante Fakten erfuhren die FW-Kandidaten beim Gespräch mit Christine Pöllath, der Geschäftsleiterin des Gründerzentrums in Grafenwöhr. Beim Gründerzentrum handelt es sich um eines der erfolgreichsten seiner Art. Es haben sich in diesem Gebäude seit der Eröffnung schon 44 Betriebe eingemietet, viele weitere Existenzgründer wurden zudem bei ihrer Gründung betreut. Es gingen in Grafenwöhr einige der erfolgreichsten Firmen aus dem Gründerzentrum hervor, andere erfolgreiche Firmen haben sich nach ihrem Auszug im Landkreis angesiedelt. Als sehr positiv wurde hierbei die Schaffung von mehreren 100 Arbeitsplätzen erwähnt. Ein großes Manko im Gründerzentrum ist jedoch die sehr schlechte DSL-Versorgung. So wird das Büro derzeit nur mit einer ca. 1000er Leitung versorgt. Eingemietete Betriebe setzen teilweise auf Funktechnik, was aber nur befriedigende Ergebnisse bringt. Derzeit stehen große Flächen im Gründerzentrum leer. Es gäbe zwar Interessenten, jedoch scheitern die Verhandlungen nicht zu selten an der schlechten Internetanbindung. Landratskandidat Manfred Plößner zeigte sich über diesen Umsatand sehr überrascht und sicherte zu, sich im Kreistag für eine bessere Anbindung einzusetzen. Thomas Schopf hob in diesem Zusammenhang noch einmal die Dringlichkeit der zeitnahen Anbindung an ein schnelles DSL hervor. "Bei allen Betrieben, die wir heute im Gewerbegebiet besucht haben, ist die DSL-Versorgung ungenügend. Wir müssen dieses jetzt sofort anpacken um unser Gewerbegebiet zukunftsträchtig zu gestalten".


Betriebsbesichtigung bei der Firma SMT am 01.03.2014

Nur einen kurzen Weg musste die Gruppe der Freien Wähler von der Firma WE.TEC bis zur Firma SMT gehen. Dort wurden sie vom Firmeninhaber Klaus Schnabel und seiner Frau Brigitte herzlich empfangen. Das es sich bei der Firma um einen Familienbetrieb handelt, konnte die Abordnung gleich feststellen, da bereits die Söhne Stefan und Michael, sowie Tochter Susanne im Betrieb integriert sind. In einer kurzen Präsentation zeigte Klaus Schnabel den Werdegang der Firma, sowie die Produktpalette auf. Die Firma stellt Sondermaschinen zur Pappherstellung her. Durch spezielle Techniken haben sie sich auch schon weltweit einen Namen gemacht. In der Produktionshalle konnte sich die Abordnung von der Enge ein Bild machen. Daher war es nicht verwunderlich, dass Klaus Schnabel seine Pläne zur Erweiterung des Betriebes vortrug. Thomas Schopf bedankte sich bei Familie Schnabel für den herzlichen Empfang und die interesannte Führung durch den Betrieb. SMT steht nicht nur für hochwertige Maschinen, die Firma unterstützt auch schon viele Jahre die Schulen durch das Stellen von Praktikumsplätzen. Das den Schülern hierbei ein interesannter Einblick in den Betriebsablauf gegeben wird, konnte Thomas Schopf aus den Erfahrungen seines Sohnes Cevin berichten. Abschließend überraschte Brigitte Schnabel die Abordnung noch mit einer deftigen Brotzeit. Somit konnten wir den weiteren Besichtigungstrip gestärkt fortführen. Vielen Dank.


Betriebsbesichtigung bei We Tec am 01.03.2014

Bei der Firma WE.TEC Anzeigentechnik war der nächste Stop. Hier wurde die Abordnung der Freien Wähler, zu welcher sich auch der Landratskandidat Manfred Plößner gesellte, vom Firmeninhaber Dieter Engwicht begrüßt. In einem kurzen Abriss gab der Firmeninhaber die Eckdaten bekannt. Gleichzeitig entschuldigte er seinen Geschäftspartner, Herrn Winter. Ein Rundgang durch die Montagehalle gab einen Einblick in die Produktpalette der Anzeigenhersteller. Für die Gruppe war es kaum zu glauben, dass die Firma annähernd weltweit Geschäftspartner und Kunden unterhält. Dieter Engwicht hob bei seiner Führung die Qualität seiner Mitarbeiter, welche ausschließlich aus dem örtlichen Raum stammen hervor. "Wir fordern viel von unseren Mitarbeitern, sind aber auch stets für sie da", war sein Tenor. Im Gespräch wurde auch bekannt, dass die Firma gezielt potentielle Kunden sucht und dann aktiv auf diese mit ihrem Angebot zugeht. Einer Vorgehensweise, welche Bürgermeisterkandidat Thomas Schopf auch für das aktive Stadtmarketing einführen möchte. Auch hier gebührt ein großer Dank für den Blick hinter die Kulissen.

 

 


Betriebsbesichtigung bei Promotion und Print sowie Druckerei Hutzler am 01.03.2014

Heute war ein großer Besichtigungstag für die Freien Wähler in Grafenwöhr. Im Gewerbegebiet am Gründerzentrum konnten wir uns von der Leistungskraft unserer örtlichen Firmen überzeugen. Bei der Druckerei Hutzler und Promotion & Print wurde uns das neu errichtete Firmengebäude durch Bernd und Tanja Hutzler, sowie Hannes Hutzler gezeigt. Es ist echt fantastisch, welche Möglichkeiten die beiden Firmen in der Kooperation bieten können. Es gibt nichts, was auf dem Werbesektor von ihnen nicht erledigt werden kann. Von Druckaufträgen in höchster Qualität, über Stickerzeugnisse, bis hin zu Folienbeklebungen an Pkw und Bussen ist hier alles möglich. Von der Qualität der Erzeugnisse konnten sich die Freien Wähler schon bei ihren eigenen Werbeprodukten zur Wahl überzeugen. Vielen Dank für die interessante Führung.

 

 


Bürgergespräch in Gmünd am 27.02.2014


Bürgergespräch am 25.02.2014 in Grafenwöhr


Bürgergespräch am 24.02.2014 in Hütten


Bürgergespräch am 22.02.2014 beim Nahkauf


Freie Wähler Ortstermin in Gössenreuth am 21.02.2014


Spende für Mittagsbetreuung der Schule

Heute war es mal wieder so weit. Wie alle Jahre kamen die Stadträtin der Freien Wähler, Christine Pöllath und 3. Bürgermeister Thomas Schopf auf einen Kurzbesuch in die Mittagsbetreuung der Schule in Grafenwöhr. Auch heuer wurde an die Leiterin Martina Weiß eine Spende in Höhe von 100 Euro zur freien Verfügung überreicht. Zudem erhielt sie für die nächste Besprechung mit ihren Mitarbeiterinnen eine Flasche Wein. Martina Weiß bedankte sich für die nette Geste und fügte hinzu, dass es sich bei den Freien Wählern um gern gesehene "Gäste" handelt, welche nicht nur vor Wahlen kommen. Sie berichtete auch, dass sich derzeit 75 Kinder in der Einrichtung befinden. Der Andrang sei immer noch groß, so dass es sogar schon eine Warteliste gibt. Die Kinder, welche ja bekanntlich von einer Geldübergabe erst einmal nichts haben, wurden anschließend mit ausreichend Papier zum Basteln beschenkt. Zur Unterstützung der sportlichen Aktivitäten überreichte der Bürgermeisterkandidat einen Fußball. Diesen wollten die Kinder sogleich ausprobieren. Vor dem Verlassen des Aufenthaltsraumes in Richtung Schulhof konnten sich die Kinder noch mit einen Griff in die "Schatztruhe" der Stadträtin mit Süßigkeiten versorgen. Die Kinder bedankten sich bei der Abordnung mit einem gebastelten Plakat und einem Gruppenfoto. Thomas Schopf sicherte auch für das nächste Jahr wieder eine Spende zu.


Freie Wähler besuchen die BRK Rettungswache in Eschenbach.

Freie Wähler besuchen die Polizeiinspektion Eschenbach

Nominierung von FW Kreisrat Manfred Plössner als Landratskandidaten des Freien Wähler Kreisverbandes Neustadt. Mit im Bild von links Willi Trummer, FW Kreisrat aus Eschenbach, Karl Lorenz FW Fraktionsvorsitzender im Kreisrat aus Eschenbach, Tanja Schweiger MdL, Manfred Plössner FW Landratskandidat, Thomas Schopf, Vorsitzender FW Grafenwöhr und Bürgermeisterkandidat für Grafenwöhr